Nils

(DE)

Geboren in Hamburg zog es ihn, nach einer kurzen Zwischenstation im Thüringischen Ilmenau, 2003 nach Berlin, einer – wie er sagt – sehr idealistischen, liebenswerten Stadt, in der man Trends nicht hinterherhechelt, sondern diese selbst entwickelt, aufnimmt und ganz ungezwungen frei verändert.

Nils hat mit 12/13 Jahren mit dem Bass angefangen und ist diesem Instrument bis heute treu geblieben. Seine musikalischen Anfänge entwickelten sich aus der Begeisterung für Pearl Jam in den 90ern und heute reicht sein musikalisches Interesse von Placebo bis The National. Er startete nach einer gemeinsamen Jam Session bei „madCap fool“ und entschied sich bewusst auch für die neuen Möglichkeiten, die sich mit den SoundMonsters boten und gehört somit, neben Tino, zu den Gründungsmitgliedern der Band.

„In Verbindung mit der Berliner Musik- und Club-Szene sind wir bei den SoundMonsters sehr experimentierfreudig und lernfähig. Jeder bringt seine ganz persönlichen Eindrücke und Erfahrungen mit ein. Das ist nicht nur das, was ich immer wollte; es macht auch noch unglaublich viel Spaß.“

 

(EN)

Born in Hamburg, he moved, after a brief stopover in Ilmenau in Thuringia, to Berlin in 2003, a very idealistic, charming town – as he says – where you not only chase trends, but casually absorb, develop and change them to suit you.

Nils started playing bass at 12/13 years and has remained true to this instrument. His musical beginnings resulted from his enthusiasm for Pearl Jam in the ’90s but today his musical interests range fromPlacebo to The National. He started following a joint jam session at “madCap fool” and deliberately decided in favour of the new possibilities offered by SoundMonsters and is thus, with Tino, one of the founding members of the band.

“In conjunction with the Berlin music and club scene, we, the SoundMonsters, are very experimental and adaptive. Each of us brings his own private impressions and experiences with him. This is not only what I have always wanted to do, it’s also a whole load of fun.”